Screenshot

Death Star PD ist ein 3D Tower Defense (TD) Strategiespiel, das im Wintersemester 2014/15 im Wahlpflichtfach Mediengestaltung 3 des Studienganges Bachelor Media Systems (B-MS) erstellt wurde.

PD steht für Planetary Defense und soll die Besonderheit des Spieles hervorheben, die Türme auf einer Kugeloberfläche im dreidimensionalen Raum zu bauen.

Vom Setting her orientiert sich das Spiel an den Todesstern aus Star Wars. Der Spieler hat die Aufgabe, den Todesstern, durch das Bauen von Türmen, vor der Vernichtung durch die angreifenden Rebellen, zu beschützen.

Zur Verteidigung stehen dem Spieler fünf verschiedene Turmtypen zur Verfügung: MG-Türme (schnell/schwach), Lasertürme (langsam/stark), Blitztürme (treffen viele Gegner gleichzeitig), Raketentürme (verschießen zielsuchende Raketen, die Flächenschaden verursachen) und Kraftwerke (liefern Energie und verstärken umliegende Türme).

Die Gegner greifen mit drei verschiedenen Schiffstypen[1]Fighter: Standardgegner.
Mini-Fighter: klein und schwach, greifen aber in größerer Anzahl an.
Bomber: langsam und stark, greifen zusätzlich zu den Primärzielen aber auch die Türme des Spielers an.
an, die aber, weil sie sich im Weltraum befinden, keine festen Laufwege, wie in anderen Tower Defense Spielen, ablaufen, sondern aus beliebig zufälliger Richtung den Todesstern anfliegen, um dann den direkten Weg zum nächstgelegenen Primärziel einzuschlagen [2]Es existieren mehrere Primärziele, die bei Spielstart zufällig auf der Kugeloberfläche verteilt werden. Sollte eines der Primärziele vernichtet werden, verliert der Spieler.

Das alles macht es dem Spieler nicht einfach: er weiß nicht woher die Gegner kommen werden, muss mehrere Positionen gleichzeitig verteidigen und kann nicht die ganze Kugeloberfläche im Blickfeld haben.
.

Logo

Entwickelt wurde das Spiel zusammen mit Christopher Giese (GUI und Projektmanagement), Laura Gohl (Konzeptgrafiken, Icons und 3D-Modellierung) und Lars Krafft (Grafikprogrammierung und Effekte, 3D-Modellierung, Sounds und Musik). Mein Beitrag zu dem Projekt war die ursprüngliche Spielidee, die Programmierung der Spielmechaniken, die Programmierung der K.I. für Türme und Gegner, das SVN-Repository bereitzustellen und das Gestalten des Logos und der Webseite.

Verwendet wurde die Unity Spiel-Engine, weshalb Death Star PD auf der dafür eingerichteten Webseite mittels Unity Web Player direkt im Browser gespielt werden kann. Alternativ besteht dort auch die Möglichkeit, es für Windows und GNU/Linux herunterzuladen.

Sprachen C#, CSS, HTML, JavaScript
Tools Inkscape
IDE Unity, MonoDevelop, Geany

Robin C. Ladiges / Death Star PD

Flagge der USA