Screenshot

GeoTweet ist eine Java-Applikation, die im Sommersemester 2011 im Modul Datenbanken des Studienganges Bachelor Angewandte Informatik (B-AI) entstanden ist.

Aufgabe war es, eine eigene Applikation zu entwickeln, die eine Datenbank mit Positionsdaten verwendet. Inspiriert durch das Twitter-Geotagging entstand ein Tool, das es erlaubt Koordinaten auf der OpenStreetMap-Weltkarte mit kurzen Nachrichten (Tweets) zu versehen, sowie auf Nachrichten anderer Nutzer zu antworten.

Nutzen tue ich GeoTweet auch heute noch regelmäßig, um für mich selbst Orte zu markieren, an denen ich war.

Eine Veröffentlichung von GeoTweet ist nicht möglich, weil bei dessen Entwicklung Sicherheit[1]Die Applikation benötigt einen direkten Zugriff auf die Datenbank, mit Lese- und Schreibrechten, in der Passwörter im Klartext gespeichert sind. und Privatsphäre[2]Weil ich als einziger Zugriff auf die Datenbank habe, speichere ich Namen, Adressen, Geburtstage, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern von anderen Personen an deren aktuellen (oder ehemaligen) Wohnorten. nicht berücksichtigt wurden.

Sprachen Java, SQL
Technologien Swing, JDBC, MySQL
IDE Netbeans

Robin C. Ladiges / GeoTweet

Flagge der USA